Die Anreise am Freitag bei über 20 Grad, angenehm und enspannt, am Samstag, dem Turniertag, noch etwas über 10 Grad und Sonntagmorgen noch 3 Grad, unterwegs auch mal noch 0 Grad und Schneefall. Tja, das ist halt Alpenwetter. 

Das Turnier fand wieder im bekannten Parcours in Pfunds statt, ausgestattet mit mehreren neuen Tieren, musikalischer Unterhaltung am Einschießplatz (ist auf dem ganzen Turniergelände hörbar), und großzügigen Essensportionen. Wolfgang war als einziger von uns vor Ort und er gab sein Bestes, punktemäßig war er gleichauf mit dem Gewinner, nur der hatte 3 Kills mehr. Aber so begnügte er sich mit dem zweiten Platz in der Klasse BHR Herren sen.

BHR Herren sen.     
7 Starter  2.  Wolfgang G.